Bericht der Generalversammlung 2019

Am Freitag, den 29. November 2019 fand die jĂ€hrliche Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Umkirch statt. Neben den aktiven Kameraden, der Ehrenabteilung sowie der Jugendfeuerwehr, waren auch der BĂŒrgermeister, GemeinderĂ€te, Vertreter des DRK Umkirch, Polizei March sowie umliegender Feuerwehren anwesend.

Die Generalversammlung wurde von Kommandant Benedikt Tröscher eröffnet, der insgesamt ein positives ResĂŒmee des Jahres 2019 zog. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem DRK Umkirch, der Polizei, sowie den umliegenden Feuerwehren, was die Organisation der vielen verschiedenen Themen der Feuerwehr sehr erleichtere.

In 2019 rĂŒckte die Freiwillige Feuerwehr Umkirch bisher zu insgesamt 38 EinsĂ€tzen aus, davon 23 mal mit der Alarmierung Brand und 15 mal zur technischen Hilfeleistung. Kommandant Benedikt Tröscher stellte dar, dass in diesem Jahr die Einsatzahlen zwar niedriger sind als in den Vorjahren, es dafĂŒr jedoch mehrere große EinsĂ€tze gab. So war die Umkircher Wehr in diesem Jahr unter anderem beim Brand im Mittelweg und beim Brand des Jugendzentrum Containers im Einsatz.

Neben den EinsĂ€tzen fĂŒhrte die Feuerwehr Umkirch insgesamt 34 Proben durch. Diese teilen sich in 21 Gesamtproben und zusĂ€tzliche spezielle Proben, wie zum Beispiel Thema Atemschutz und Maschinist auf. 

SchriftfĂŒhrer Oliver Kuhles stellte die Mitglieder Werbeaktion vor, welche im Sommer 2019 gestartet wurde. Diese war sehr erfolgreich und hat in Summe zu 9 neuen Mitgliedern in der aktiven Wehr und 4 in der Jugendfeuerwehr gefĂŒhrt. FĂŒr die Aktion wurden mehrere verschiedene Motive mit Kameraden der Umkircher Wehr aufgenommen und die daraus entworfenen Plakate an Bushaltestellen in Umkirch prĂ€sentiert. Parallel dazu gab es Aktionen ĂŒber Facebook und Homepage, sowie InfostĂ€nde an verschiedenen Veranstaltungen. Oliver Kuhles zeigte sich sehr erfreut darĂŒber, dass die Aktion so tolle Resonanz gefunden hat und die Umkircher Wehr damit mit derzeit 49 Personen in der Einsatzabteilung ins Jahr 2020 geht. Auch im nĂ€chsten Jahr wird das Thema Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung weiter im Fokus stehen, damit EinsĂ€tze und AktivitĂ€ten der Feuerwehr im Ort mit möglichst vielen Mitgliedern sichergestellt werden können.

Ein weiterer wichtiger Baustein zur Mitgliedergewinnung ist auch die Arbeit der Jugendfeuerwehr, die von Jugendwart Marco Hagios geleitet wird. In diesem Jahr wurde die Arbeit der Jugendfeuerwehr von Ian Heidmann und Niclas Haas vorgestellt. Die beiden Kameraden wechseln in 2020 von der Jugendfeuerwehr in die Aktive Abteilung und unterstĂŒtzen parallel trotzdem noch fĂŒr ein Jahr die Arbeit der Jugendfeuerwehr. In 2019 hat die Jugendfeuerwehr neben den wöchentlichen Proben auch wieder verschiedene kameradschaftliche Aktionen durchgefĂŒhrt. Kommandant Tröscher lobte die gute Arbeit von Marco Hagios und seinen beiden Stellvertretern Tom Döring und Sebastian Wengler.

Im Amt als KassenprĂŒfer bestĂ€tigt wurde Georg Schlayer. Neu dazugekommen ist Gabriel Tröscher als zweiter KassenprĂŒfer, welcher Berthold Heitzler in dieser Funktion ablöst. Nach langjĂ€hrigem Dienst als KassenprĂŒfer tritt Berthold Heitzler auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl an.

In 2019 wurden von der aktiven Mannschaft insgesamt 13 LehrgĂ€nge besucht. Kommandant Tröscher freute sich sehr darĂŒber, dass die Mannschaft sich so aktiv weiterbildet.

Neben den ganzen Proben und LehrgÀngen haben vier Kameraden in 2019 auch noch an einen Leistungswettbewerb teilgenommen. Das Silberne Abzeichen wurde an Sebastian Wengler, Tom Döring, Nick Zaretzke und Pascal Schulz verliehen.

Auch in diesem Jahr gab es verschiedene Beförderungen. Drei Kameraden wurden zu OberfeuerwehrmĂ€nnern befördert: Daniel L. Tritsch, Niklas Funk und Alexander Majer. 

Neu in die Wehr aufgenommen wurden David Zielke, Sebastian Koßmann, Niclas Haas, Ian Heidmann, Florian Zimmermann, Tobias Burger, Matthias Wengler, Luca Sorrano und Thomas Tanz.

Kommandant Benedikt Tröscher freute sich dann ĂŒber verschiedene Ehrungen in diesem Jahr. 

Geehrt wurde Berthold Heitzler fĂŒr seine langjĂ€hrige TĂ€tigkeit als KassenprĂŒfer. FĂŒr seinen vielfĂ€ltigen Einsatz in der Umkircher Wehr wurde Clemens Hug geehrt.

Geehrt wurde auch Werner Haas, welcher nach 46 Jahren aktiven Mitglied nun in die Altersabteilung wechselt.

BĂŒrgermeister Walter Laub sprach in seinen Grußworten seine GlĂŒckwĂŒnsche an die Geehrten aus. Er dankte der Feuerwehr Umkirch fĂŒr die EinsĂ€tze im Jahr 2019 und auch der Jugendfeuerwehr fĂŒr die tolle Arbeit.

Er lobte die gelungene Werbeaktion der Feuerwehr und berichtete von Nachwuchsproblemen bei Feuerwehren in anderen Gemeinden.

Er berichtete auch ĂŒber die Fortschritte in der Planung des neuen GerĂ€tehauses und dankte der Feuerwehr bei der Mitarbeit in den PlanungsausschĂŒssen. 

Auch in den Grußworten der GĂ€ste wurde die gute Zusammenarbeit gelobt. Es sprachen der Stv. Kreisbrandmeister Jörg Weber, der KFV Vorsitzender Christoph Zachow, Kommandant Hort Höfflin der FFW Bötzingen, Wolfgang Ruf als Vertreter der Polizei sowie Roswitha Heitzler als Vorsitzende vom DRK Ortsverein Umkirch.

Insgesamt beschließt die Freiwillige Feuerwehr Umkirch das Jahr 2019 sehr positiv und sieht sich auch fĂŒr das Jahr 2020 gut aufgestellt.

Die Kameraden mit den meisten Probenbesuchen in 2019

Schreibe einen Kommentar